Allgemein Test des SF 1040

Published on Juni 15th, 2015 | by Heimtrainer

0

Dreifach trainiert: Der Skandika-Aquarius SF-1040 im Überblick

Drei Geräte in einem verspricht der Hersteller Skandika mit seinem Aquarius SF 1040: ein Rudergerät, einen Liegeergometer sowie ein universelles Trainingsgerät. Wir haben der Maschine auf den Zahn gefühlt, ob sie ihre Versprechen problemlos einhält und einen echten Mehrwert fürs Geld bietet.

Tolle Ausstattung durch 3-fach Funktion

Beginnen wir mit den Fakten: Das Skandika Aquarius ist ein solides Gerät mit einem Gesamtgewicht von 42 kg. Der Hersteller gibt nirgendwo die genaue Masse des Schwungrades an, aber es ist jedenfalls recht groß und hat genug Gewicht, um einen sauberen Umkehrpunkt beim Treten zu ermöglichen. Das Bremssystem funktioniert magnetisch und bietet somit einen leisen Lauf und eine perfekte, vollautomatische Belastungssteuerung.

Auch stattlichere Personen können bedenkenlos mit dem Aquarius trainieren, denn es ist für ein Körpergewicht bis maximal 120 kg geeignet. Und selbst wenn Sie zu den hochgewachsenen Menschen bis ca. 2 Meter gehören, lässt sich das Gerät problemlos auf Ihre Körpergröße einstellen.

Das Aquarius sieht formschön und hochwertig aus, so dass Sie es nicht unbedingt verstecken müssen. Es lässt sich aber auch leicht zusammenklappen und mit den integrierten Rollen zur Seite schieben.

Der Trainingscomputer bietet die üblichen Funktionen: er zeigt zunächst die gebräuchlichsten Daten wie

  • Widerstands-Level,
  • Umdrehung/Minute,
  • Geschwindigkeit, Zeit und Entfernung an. 

Weiterhin berechnet er den Kalorienverbrauch und misst den Puls. Außerdem können Sie fünf verschiedene vollautomatische Belastungsprogramme einstellen.

Der Aufbau

Wenn Sie schon beim Aufbau eines Möbelstücks vom schwedischen Möbelhaus vor einer großen Herausforderung stehen, sollten Sie sich unbedingt eine Hilfe besorgen, welcher der Umgang mit Schrauben, Muttern und Werkzeug nicht fremd ist, denn das Gerät kommt in Einzelteilen zu Ihnen - sorgfältig verpackt, versteht sich. Eine ausführliche Anleitung sowie das benötigte Werkzeug sind natürlich mitgeliefert.

Nach dem Auspacken der Einzelteile geht es an das Sortieren und Zuordnen der einzelnen Komponenten zu den Abbildungen in der Anleitung. Manche der Schrauben sind entgegen der Anleitung schon am Gerät angebracht, doch das sollte kein Hinderungsgrund für den Aufbau sein. Hat man sich dann mit den Teilen und der Anleitung zurechtgefunden, geht der eigentliche Zusammenbau recht schnell vonstatten, wenn man sich genau an die vorgegebene Reihenfolge hält.

Prinzipiell ist die Anleitung sehr ausführlich und auch gut verständlich. Je nach Geschicklichkeit hat man das Gerät in 30 bis 60 Minuten zusammengebaut, und zur Unterstützung gibt es auch ein Aufbauvideo:

Wie bewährt sich der SF 1040?

Der Sitz gleitet sauber und leise hin- und her, und das Zugband macht einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck. Die Belastung lässt sich über den Trainingscomputer im manuellen Modus in sieben verschiedenen Stufen einstellen.

Einstellmöglichkeiten

Auch der Liegeradmodus kann überzeugen. Der Sitz ist schnell arretiert, und schon kann’s mit dem Ausdauertraining losgehen. Die Sitzhaltung ist im Vergleich mit ähnlichen Geräten sehr niedrig, aber man hat sich schnell daran gewöhnt.

Auch hier können Sie die Belastung manuell einstellen. Zusätzlich bietet der Computer mit den fünf Trainingsprogrammen verschiedene Profile mit wechselnder Belastung wie Intervall, Fitness, Auf/Ab etc. zur Auswahl.

Die Muskeltrainingsfunktion

Zu guter Letzt bietet das Gerät noch verschiedenen Möglichkeiten zum gezielten Muskeltraining. Dazu kann das Ruderseil in verschiedenen Sitz- und Stehpositionen verwendet werden, um sich spezielle Muskeln vornehmen zu können.

So gibt es Übungen für folgende Muskelpartien:

  • Bauch- und Rückenmuskulatur,
  • Bizeps,
  • Trizeps und vieles mehr. 

Schöner Zusatz: Im beiliegenden Trainingsvideo werden diese Möglichkeiten ausführlich von Fitness-Profi Joe Kelly demonstriert.

Fazit

Dem häuslichen Training sollte nichts mehr im Wege stehen. Gerade die 3in1 Funktion macht die Skandika Rudermaschine zu einem echten Highlight.


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Back to Top ↑