Crosstrainer Testbericht CXM 6

Published on November 20th, 2013 | by Heimtrainer

0

Der Christopeit CXM 6 im Überblick

Der CXM 6 ist einer von 4 „gut“ getesteten Modellen bei Stiftung Warentest (Test 2/2011) und steht ebenso hoch in der Kundengunst. Das heimtrainer-portal resümiert die Stärken und Schwächen des Modells von Christopeit und erklärt die verschiedenen Funktionen des beliebten Crosstrainers.

Aufbau:Der Aufbau gestaltet sich nicht ganz so einfach wie man es von Fahrradergometer- und Heimtrainermodellen von Christopeit gewohnt ist. Die Anleitung könnte klarer und verständlicher sein, um den Aufbauvorgang etwas effizienter und schneller zu gestalten. Andere Modelle haben hier definitiv bessere Anleitungen vorzuweisen. Der Aufbau an sich ist aber dennoch nicht allzu schwierig und ist je nach technischem Geschick in ein bis zwei Stunden erledigt. Aufgrund der doch zum Teil schweren Teile empfehlen wir auf jeden Fall einen zweiten Helfer hinzuzuziehen. Dieser erleichtert den Aufbau an ein paar Stellen ungemein. Aber keine Sorge, auch Menschen mit weniger ausgeprägtem handwerklichen Können werden den Aufbau bewältigen.Dazu tragen unter anderem das mitgelieferte Werkzeug und die gut sortierten Schrauben bei. Letztere sollten auf jeden Fall richtig festgezogen werden, um Stabilität während der Trainingseinheiten permanent zu gewährleisten. Werden diese nämlich nur unzureichend festgezogen, kann es neben Instabilität auch zu unerwünschter Geräuschentwicklung kommen.

Rundlauf und Geräuschentwicklung: Der Rundlauf des Christopeit CXM 6 wird als äußerst ruhig und leise beschrieben. Dafür sorgen hauptsächlich die 12 Kg Schwungmasse und die Induktionsbremse. Der Widerstand ist auf 32 Stufen einstellbar, – ein Topwert. Der große Abstufungsbereich trägt zudem dazu bei, dass auf jedes individuelle Leistungsvermögen sehr präzise reagiert werden kann und somit progressives und intensives Training für jeden Leistungsstand ermöglicht. Der Crosstrainer läuft außerdem so geräuscharm, dass problemlos nebenher ferngesehen oder gelesen werden kann ohne von nervigen Quietschgeräuschen gestört zu werden.

Maximales Benutzergewicht: Nicht umsonst bildet das maximale Benutzergewicht einen guten Indikator für die Qualität und Robustheit von Fitnessgeräten. Mit maximalen 150 kg punktet der CXM 6 mit Wertigkeit. Die Recherche zeigt, dass die Attribute mit denen Kunden den Crosstrainer in dieser Testkategorie belegen, von „massiv“ bis „alles steht solide“ reicht. Man muss sich also auch bei einem etwas höheren Gewicht nicht vor diesem Modell scheuen oder gar Angst davor haben, dass irgendetwas kaputt geht. Des weiteren steht das Gerät so fest auf dem Boden, dass nichts wackelt oder verrutscht. Fußkappen, die unten in der Höhe verstellbar sind sorgen zudem für weitere Stabilität.

display cross cxmComputer und Display: Computerdisplay löst nicht gerade Begeisterungsstürme aus. Schön ist es nicht, dennoch dem Zweck des Anzeigens der wichtigen Werte wie Herzfrequenz, Kalorienverbrauch, Entfernung und Zeit dienlich. Man braucht zudem etwas Eingewöhnungszeit, um sich mit den verschiedenen Einstellungs-möglichkeiten und Bedienungselementen vertraut zu machen. Hat man sich aber mit den verschiedenen Funktionen vertraut gemacht, fällt es leicht den Computer zu bedienen. Diverse Programme sollen das Training auf dem Crosstrainer abwechslungsreich halten. Dazu gehören beispielsweise ein Bergsteigerprogramm, ein BMI-Programm oder auch ein Pulsttrainingsprogramm. Das Display ist ausreichend hell und die Lesbarkeit ist gut.

Etwas ärgerlich ist, dass die Handpulssensoren, die die Herzfrequenz an den Computer übertragen nicht auf den Armstangen, sondern auf den Handgriffen liegen. Die Anschaffung eines zusätzlichen (Brust-)Pulsgurtes ist deshalb zu empfehlen. Ansonsten müssen zur Messung der Herzfrequenz die Arme von den Armstangen aus der Bewegung genommen werden, was etwas die Flüssigkeit des Bewegungsablaufs stören kann.

Preis-/Leistungsverhältnis: Der Preis ist mitunter die größte Überraschung des Modells von Christopeit. Unter 400 € bekommt man hier einen qualitativ hochwertigen Crosstrainer geliefert, der bis auf die verbesserungswürdige Aufbauanleitung nicht nur durch den günstigsten Preis im Testfeld überzeugen kann. Das Preis-Leistungsverhältnis ist also mehr als gelungen und in dieser Kategorie stellt sich der Christopeit an die Spitze des Feldes.

Fazit: Nicht alles ist perfekt, aber vieles ist wirklich sehr gut. Hervorzuheben sind neben dem unschlagbaren Preis vor allem die Robustheit sowie der gute Rundlauf des Modells. Kleinere Abstriche muss man in Sachen Anleitung und der Platzierung der Handpulssensoren machen. Der Test der Stiftung Warentest („GUT“) und die überaus positiven Kundenmeinungen sprechen hier aber eine eindeutige Sprache und machen den Christopeit zum Testsieger. Klare Kaufempfehlung!

Das Produkt im Amazon Shop ansehen

Zusammenfassung der wichtigsten Produktmerkmale:

  • Maße (LxBxH): 138x66x158 cm
  • Schwunrad mit 12 kg Schwungmasse
  • äußerst Robust mit 150 kg max. Benutzergewicht
  • 32 unterschiedliche Widerstandsstufen
  • Induktionsbremse


About the Author



Back to Top ↑